20/10/2019

Neuer Argus Tester – Argus 260

Argus 260 brilliert mit großem Touchscreen und integrierter Copperbox

Intec hat auf dem Broadband World Forum (BBWF) das neue Argus 260 in Amsterdam vorgestellt. Die absolut neue Hardware fällt größer aus als die bisherigen Modelle (30 cm), ist jedoch immer noch als handlich zu bezeichnen. Dafür ist die Copperbox jetzt in das Gehäuse integriert. Und das neue Touchdisplay ist 800 x 480 Pixeln doppelt so groß wie die Vorgängermodelle.
Ansonsten ist das komplette Schnittstellen-Portfolio, bis auf SHDSL.bis und ISDN (auch Uk0), verfügbar. Die "Legacy"-Schnittstellen S0 und S2M fallen der VoIP-Umstellung zum Opfer. Um so erstaunlicher ist die konsequente Integration der Analogschnittstelle inklusive des Monitoring. Sie ist wegen der starken internationalen Ausrichtung des Netzausrüsters Intec erhalten geblieben.
Leider stehen für das neue Argus 260 noch keine Preise zur Verfügung. Sicher ist allerdings ein signifikanter Preissprung gegenüber den weiterhin aktuellen Serien 15x und 16x zu erwarten. Diese Produkte sind auch weiterhin aktuell und werden gepflegt. Das neue Argus 260 ist wohl eher als dritte Serie für den gehobenen Anspruch positioniert worden.

Erlkönig Argus 300 schon in Sicht?

Google berichtet über Argus 300

Branchenkenner ermittelten bei Google schon ein Modell, das bei Intec wohl unter dem Codenamen Argus 300 geführt wird. Erste Carrierkunden bestätigten bei Recherchen das Modell bereits gesehen zu haben. Intec selber wollte auf Nachfrage dazu keine Stellung nehmen. Testkunden freuten sich über eine optische 10G-Schnittstelle, die das Argus 300 als Flagschiff in eine neue Dimension des GigabitEthernet-Testings katapultieren wird. Ob hier vielleicht auch wieder SHDSL.bis zurückkehren wird konnte noch nicht ermittelt werden.