ARGUS 156 (Intec) | Kombitester VDSL, ADSL und SHDSL

Das Messgerät ARGUS 156 plus bietet die Schnittstellen VDSL2, ADSL2+ ADSL und G.SHDSL (gemeinhin als SDSL bezeichnet) für die Montage und die Fehlersuche. Darüberhinaus fällt der hohe Bedienkomfort (Menüführung, Einhandbetrieb) positiv auf. Dieses Basisgerät sollte in keiner Installateurstasche fehlen. Gegenüber dem Argus 153 optional mit ISDN, analog und Uk0 ausgestattet werden. Das neue Chipset des Argus 156 unterstützt bereits hardewareseitig das angekündigte Super Vectoring der Telekom. Fragen Sie nach dem günstigen Installations- oder All-IP-Paket-Paket.
Ein neuer leistungsfähigerer ADSL-/VDSL-Chipsatz sorgt für starke Testleistungen und schnelle Analysen. Neben der integrierten GigaBit-Ethernet-Schnittstelle, die eine Download-Performance von bis zu 200 MBit/s ermöglicht, unterstützen beide Tester VDSL2 SuperVectoring.
Durch flexible Erweiterungsmöglichkeiten können die vorhandenen Schnittstellen je nach Bedarf durch zusätzliche Funktionen erweitert werden. Die SHDSL-Schnittstelle etwa funktioniert auch im SHDSL.bis- sowie wahlweise im ATM-, TDM- oder EFM-Betrieb. Stets enthalten sind sogenannte Kupfertests (Cu-Tests) zur physikalischen Leitungsqualifizierung ohne Synchronisierung mit der Gegenstelle. Bei Bedarf lassen sich diese Tests im Feld durch einfachen Anschluss der neuen kompakten ARGUS Copper-Box via USB erheblich erweitern und so alle wichtigen elektrischen Größen wie Spannung, Strom, Isolationswiderstand, Symmetrie uvm. über a, b und Erde automatisch und zügig ermitteln. Die TDR-Funktion (Time-Domain-Reflektometer) ermöglicht es, Leitungslängen zu messen und Störquellen aufzuspüren. Durch hochohmiges Aufschalten kann ein Leitungsmonitor (Line-Monitor) den Zeit- und Frequenzbereich (FFT) in Echtzeit darstellen. Die dazu benötigte optionale Active Probe II lässt sich auf eine bestehende DSL-Verbindung aufschalten und zwischen symmetrisch und asymmetrisch umschalten.
Falls Leitungen ohne DSL-Gegenstelle (z. B. bei Neuverkabelungen) auf ihre DSL-Eignung getestet werden müssen, prüft der ARGUS 156 optional dies auch bei fehlenden DSLAMs problemlos. Unabhängig von Leitungszustand und -länge kann der Nutzer mit zwei Geräten im Punkt-zu-Punkt-Betrieb und aktivierter Leitungsqualifizierungsfunktion (LQ-Funktion mit Advanced Copper-Tests optional gibt es im Argus 156) Datenraten erfassen, selbst wenn Systeme aus Modem (xTU-R) und DSLAM (xTu-C) versagen.

  • VDSL2-SuperVectoring, VDSL2-Vectoring, ADSL2+, ADSL (ATU-R Annex B + J) im Endgeräte-Betrieb
  • SHDSL.bis bis 8-Draht mit Bonding-Funktion (optional)
  • xDSL-Autoerkennung für ADSL/VDSL (seit August 2017 mit Firmware 3.00)
  • G.fast (bis 106 MHz) gemäß ITU-T G.9700/9701 wird optional unterstützt
  • Integrierter Prüfhörer im ergonomischen Design
  • BNG und TR-069 für die Provisionierung (z.B. bei der Deutschen Telekom)
  • Der praktische und preiswerte mobile Tester für ADSL2+, ADSL und SHDSL. ISDN mit POTS un d UK0. TCP und IPTV oder IP-TV sind optional.
  • NGN-Sprachübertragung, also VoIP wird mit dem Annex J bei ADSL2+ wird unterstützt. So kann der früher gesplittete Frequenzbereich für ISDN/analog für die Datenübertragung genutzt werden.
  • S2M S0 a/b können optional mit eingebaut werden
  • IP-Test mit internem Ethernet-Port (Download Test FTP und HTTP)
  • Flash-Rom-Technologie für Softwareupdates per PC (WINplus/WINupdate)
  • IP-Test für IPTV Anwendungen und VoIP Protokoll und QoS gemäß ITU-T P.862 mit den beiden Methoden MOS und PESQ
  • SHDSL.bis bis 8-Draht mit Bonding-Funktion
  • detaillierte Kupfer-Analyse mit der Argus CopperBox
  • TDR - Längenbestimmung für die Kupferdoppelader (optional)
  • nochmal, kleiner Exkurs zum SuperVectoring